WENZGASSE

GRG13

01 877 10 32

MENSCH – MASCHINE

VON MAG. CONSTANZE GREILHUBER GEPOSTET AM 30. NOVEMBER 2018

Totalitarismus der Geräte

Ausgangspunkt für die Gestaltung der Collagen zum Thema „Mensch-Maschine“ im Fach Bildnerische Erziehung der Klasse 8A/B bildete die Beschäftigung mit den Erkenntnissen des Philosophen Günther Anders (1902-1992), der eine immer größer werdende Diskrepanz zwischen dem, was der Mensch herstellen und dem was er sich als Wirkungen und Folgen seines Tuns vorstellen kann, diagnostizierte. Anders warnt davor, dass die Menschen eine Welt schaffen, die den Menschen nicht mehr benötigt und somit die Technik zum „Subjekt der Geschichte“ werde, und es zu einem „Totalitarismus der Geräte“ komme. Weitere Gedankenimpulse erhielten die Schülerinnen und Schüler aus Texten, welche die aktuelle rasante Entwicklung der Digitalisierung und der Informationstechnologie problematisieren. Der Philosoph Richard David Precht (geb. 1964) verweist in seinem jüngst erschienen Buch „Jäger, Hirten, Kritiker“ darauf, dass es höchste Zeit sei, die Weichen richtig zu stellen, damit die digitale Entwicklung nicht nur der Effizienz, Effektivität, Optimierung und dem Gewinnstreben, sondern vielmehr der Entwicklung von Autonomie, Empathie und der Erfüllung menschlicher Bedürfnisse diene.

MENSCH – MASCHINEMENSCH – MASCHINEMENSCH – MASCHINE