WENZGASSE

GRG13

01 877 10 32

Projekttage der 4C im Nationalpark Kalkalpen

VON ANNA WINKLER, 5C GEPOSTET AM 09. OKTOBER 2017

Ort: Nationalpark Kalkalpen

„Großraming Kraftwerk”, rief der Schaffner um 11:47 Uhr. Als wir ausgestiegen waren, luden wir, unser Gepäck in ein Auto und machten einen kurzen Fußmarsch zum Nationalpark Besucherzentrum Ennstal. Dort hatten wir eine Einführung in den Nationalpark Kalkalpen und besuchten die Ausstellung „Wunderwelt Waldwildnis“.

Kalkalpen

Danach wurden wir ins Quartier gebracht und bezogen gleich unsere Zimmer. Nur mit Karte, Kompass und Stift bewaffnet, machten wir uns am Nachmittag auf, um von einen Ranger erklärt zu bekommen, wie man sich am besten in der Natur orientiert. Als wir in Kleingruppen den Weg alleine zum Treffpunkt finden mussten, würde es ziemlich knifflig, aber wir schafften es alle!

Kalkalpen

Am Dienstag war den ganzen Tag eine Kanutour geplant. Deshalb fuhren wir an die Enns und verbrachten dort unseren Vormittag. Kanufahren ist zwar anstrengend, aber sehr lustig! Einige machten auch Bekanntschaft mit der kalten Enns. Nach dem Mittagessen spielten wir noch ein Spiel mit den Kanus, danach ging es zu Fuß weiter über eine Hängeseilbrücke zu einer Schlucht, die wir durchwanderten. Es begann leicht zu regnen, trotzdem schafften es alle heil zurück ins Quartier. Am Abend packten wir unsere Koffer und fielen danach müde ins Bett.

Kalkalpen

In der Früh mussten wir das Zimmer räumen. Nach einem ausgiebigen Frühstück stand schon das letzte Programm bevor „Erlebnis Wald“.

Kalkalpen

Mit viel Wissen über den Nationalpark und die Naturlandschaft im Kopf stiegen wir in Weyer in den Zug und fuhren zurück nach Wien.

Kalkalpen

Anna Winkler 5C (ehemalig 4C)

Kalkalpen

Fotos: Baumgartner