WENZGASSE

GRG13

01 877 10 32

Aktivitäten

bild

Die Wenz - Ausgabe 06/21

Chefredaktion "Die Wenz"

Hier finden Sie die aktuelle Online-Ausgabe der Schülerzeitung „Die Wenz“: 📖 Die Wenz 06/21

Zum Artikel
BildBildBild

REPARIERT STATT WEGGEWORFEN

Mag. Beatrix Fröhlich

Die schon unbrauchbar gewordenen Sitzkissen aus unserem Meditationsraum sind von Frau Prof. Krumpholz und der 3ac Tex Gruppe ausgebessert, geflickt und mit festen Spelzen wieder perfekt gefüllt worden: Danke unserem tollen Elternverein, der uns dieses nachhaltige Recycling durch den Kauf niederösterreichischer Bio Dinkelspelzen ermöglicht hat!

Zum Artikel
BildBildBildBildBild

Blind Date mit Büchern

Lena Cadek, 2F

Am Ende des Schuljahres wollten wir, die Schülerinnen der 2f, in Deutsch unbedingt noch ein Buch lesen. Nach langem Überlegen einigten wir uns mit unserer Deutschlehrerin darauf, Bücher aus der Schulbibliothek auszusuchen – allerdings dieses Mal ganz anders: Mit freundlicher Unterstützung der Bibliothekarin gab es für uns ein Bücher-Blind Date! Die Bücher, von denen wir vorher nicht wussten, welche sie waren, wurden verpackt. Auf jedem Paket hing eine kurze Inhaltsangabe. Somit entschieden wir nur nach dem Inhalt und nicht nach dem Einband. Wir bekamen schlussendlich Bücher, die wir uns sonst womöglich nicht ausgesucht hätten. Wir packten die Bücher mit Spannung aus und die Überraschung war groß. Fast alle waren mit ihrem Buch mehr als zufrieden. Jetzt ging es nur noch darum, die spannenden Geschichten zu lesen. Vielen Dank an die Bibliothekarinnen für diese tolle Idee!

Zum Artikel
BilderBilderBilderBilderBilderBilder

Kurzfilme – Poesie, Ironie und Schock

Mag.a Constanze Greilhuber

Ausgangspunkt für die Produktion von Kurzfilmen mit der Handykamera bildete für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8A/8B und 8D eine intensive Auseinandersetzung mit der Sprache des Films. Für die Ideenfindungen waren nicht nur die Beschäftigung mit den Werken von Lumière und Méliès, bedeutenden Pionieren der Filmgeschichte, sondern auch die Analyse dadaistischer und surrealistischer Filme von Hans Richter oder Luis Buñuel ausschlaggebend. Weitere Impulse lieferte die Auseinandersetzung mit der Videokunst, die als Schnittstelle von Film Konzept- und Aktionskunst fungiert. Diese Werke ermunterten die Schülerinnen und Schüler vertraute Dinge neu zu sehen und Absurdität, Irritation sowie die Intensität bewegter Bilder als künstlerisches Ausdrucksmittel aufzugreifen. Eine besondere Errungenschaft der Videokunst ,das Prinzip des „Found–footage“, wurde von den Schülerinnen genutzt um vorgefundenes Filmmaterial, ähnlich wie bei einer Collage, in einen neuen inhaltlichen Zusammenhang zu stellen und frei gewählte Themen wie etwa die Auswirkungen der Pandemie, die Macht der Medien, Virtualität versus Realität, Leistungsdruck, Diskriminierung von Randgruppen oder die Metamorphose von Alltagsgegenständen mit den Möglichkeiten des Films zum Ausdruck zu bringen.

Zum Artikel

Bücherkiste aus der Bibliothek zu Nationalsozialismus und 2. Weltkrieg

Mag. Katharina mayer

Im Rahmen des Deutschunterrichts hat die 4C Bücher aus der Schulbibliothek zu den Themen Nationalsozialismus und 2. Weltkrieg gelesen. Die kurzen Buchvorstellungen sowie Links zur Schulbibliothek findet ihr in diesem Padlet. Viel Spaß beim Durchklicken!

Zum Artikel